Sprungziele
Inhalt

Selbstverteidigungskursus in Oldersbek

Mit viel Elan ist jetzt der erste Selbstverteidigungskursus mit Trainer Marc Petersen (Foto) in Oldersbek gestartet, der über acht Abende im Gemeindehaus läuft. Die Gleichstellungs-beauftragte des Amtes Nordsee-Treene, Kirsten Schöttler-Martin, und der Bürgermeister der Gemeinde, Hans-Joachim Müller, begrüßten die Teilnehmerinnen, die teilweise schon erste Erfahrungen in Selbstverteidigung haben. Bürgermeister Müller freute sich, dass der Kursus in Oldersbek zustande gekommen war, denn Selbstverteidigung würde in den heute gefährlicheren und unsicheren Zeiten immer wichtiger.

Eine echte Bedrohungssituation hatte bisher glücklicherweise keine der teilnehmenden Frau-en erlebt, „aber es ist gut, wenn man weiß, wie man sich verteidigen kann“, war die ein-hellige Meinung. Eine der jungen Teilnehmerinnen wird in nächster Zeit viel im Ausland reisen, und sieht den Kursus in Oldersbek als sinnvolle Vorsorge. Und auch der Aspekt, in einer Gefahrensituation anderen helfen zu können, spielte eine Rolle, ebenso wie die Über-legung, bei aggressiver Anmache auf Partys besser gewappnet zu sein.

Aus der Opferrolle herausholen

Gleichstellungsbeauftragte Kirsten Schöttler-Martin betonte in ihrer Begrüßung, dass dies bereits der achte Selbstverteidigungskursus im Amt mit Polizist und Ausbilder Marc Petersen aus Handewitt ist. Ihr sei es besonders wichtig, das Selbstvertrauen und Sicherheitsgefühl der Frauen zu stärken, sie aus der Opferrolle zu holen, in die sie in brenzligen mit aggressiven männlichen Angreifern schnell gedrängt würden.

nach oben zurück