Sprungziele
Inhalt

Neuer Selbstverteidigungskursus startet in OldersbekNeuer Selbstverteidigungskursus startet in Oldersbek

Die Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Nordsee-Treene, Kirsten Schöttler-Martin, bietet auch in diesem Jahr wieder einen Selbstverteidigungskursus mit Trainer Marc Petersen (Flensburg) im Amtsgebiet an, der ab 8. Mai 2019 an acht Abenden im Gemeindehaus in Oldersbek, Schulstraße 11, stattfindet.

 

Für den Kursus, der immer mittwochs von 19 bis 21 Uhr läuft, wird eine Teil-nahmegebühr von 20 Euro erhoben. Insgesamt stehen 18 Plätze für interes-sierte Frauen zur Verfügung. Die Anmeldung für diesen Kursus kann ab sofort unter der Mail: k.schoettler-martin@amt-nordsee-treene.de oder unter Tel.: 04841 – 992-233 erfolgen.

 

Nicht erst seit den sexuellen Übergriffen zu Silvester in Köln und Hamburg ist klar, dass Frauen in unserer Gesellschaft immer noch zum Opfer gemacht werden und es für sie dringend notwendig ist, sich wehren zu können.

 

Polizist und Trainer Marc Petersen stellt in den 16 Stunden dieses Kurses Übungen zur Selbstbehauptung und Selbstwahrnehmung vor, die Grundvor-aussetzung für erfolgreiche Selbstverteidigung sind, denn: „Die Abwehr eines körperlichen Angriffs beginnt viel früher“, so der erfahrene Selbstverteidi-gungstrainer.

 

Ganz unterschiedliche Arten von Angriffen

 

Im praktischen Teil werden effektive Abwehrmöglichkeiten gegen ganz unter-schiedliche Arten von Angriffen gezeigt und fortlaufend wiederholt. Am letzten Abend kann dann von den Teilnehmerinnen getestet werden, ob die gelernten Selbstverteidigungstechniken auch wirklich abrufbar sind.

 

Dieser Kursus läuft in Kooperation mit dem TSV Oldersbek, dem die Selbst-verteidigung für Frauen und damit die Stärkung ihres Selbstvertrauens auch ein wichtiges Anliegen sind.

 

Vorkenntnisse sind für den Kursus nicht erforderlich; eine Teilnahme an allen acht Abenden ist sinnvoll. An legere Sportkleidung und ein Getränk sollte gedacht werden.

nach oben zurück