Sprungziele
Inhalt

Internationaler Tag gegen Homophobie und Transphobie am 17. Mai 2019

Respekt für Lesben und Schwule


Am 17. Mai 2019 findet der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie statt. Der weltweit als "International Day Against Homophobia" (IDAHO) bekannte Tag wird seit 2005 jedes Jahr am 17. Mai gefeiert.

Die Initiative zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie ging von Louis-George Tin aus, der heute der französischen Sektion der International Lesbian and Gay Association vorsteht.


Ziel des Tages war es von Beginn an, internationale Aktivitäten zu koordinieren und Respekt für Lesben und Schwule einzufordern. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich.

Rainbow Days und CSD

Auch in Schleswig-Holstein gibt es rund um den 17. Mai eines jeden Jahres viele „bunte“ Veranstaltungen, so gibt es die Rainbow Days in Flensburg oder den Christopher Street Day (CSD) als große Parade am 18,. Mai in Kiel.

In Nordfriesland und Dithmarschen setzt sich der Arbeitskreis „Westküste denkt Queer“ seit einigen Jahren für die Belange der Community, also der LSBITQ, ein – für Lesben, Schwule, bi- oder intersexuelle Menschen, Transgender und Queere. Symbol der Bewegung ist die Regenbogenfahne: bunte Vielfalt für ein vielfältiges Leben!

nach oben zurück