Sprungziele
Inhalt

Ausbildungsberufe

Verwaltungsfachangestellte(-r)

Die dreijährige Ausbildung zur/ zum Verwaltungsfachangestellten beim Amt Nordsee-Treene ist vielseitig und interessant. Die Aufgaben der Verwaltung gehen von der Buchhaltung über das Ausstellen von Pässen bis zur Gewährung von Sozialleistungen (Sozialzentrum Husum).

Ausbildungsablauf

Die betriebliche Ausbildung findet im laufenden Verwaltungsbetrieb statt. In den fünf verschiedenen Fachbereichen lernst Du die Aufgaben der Verwaltung kennen. Alle 2 - 3 Monate wechselst Du den Fachbereich und hast so die Möglichkeit, viele Erfahrungen zu sammeln.

Die schulische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht an der Berufsschule in Husum  statt. Dort werden u.a. folgende Fächer unterrichtet: Allgemeines Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Personalwesen und Wirtschaft/Politik.

Außerdem finden ein Einführungs- und ein Abschlusslehrgang an der Verwaltungsakademie in Bordesholm statt. Hier werden Fächer wie Personalrecht, Verwaltungsorganisation, kommunales Finanzmanagement, Sozialrecht und Recht der Gefahrenabwehr unterrichtet. Am Ende des  6-wöchtigen Einführungslehrganges wird die Zwischenprüfung und im 12-wöchigen Abschlusslehrgang die Abschlussprüfung abgenommen.

Unsere Arbeit stützt sich zwar auf Vorschriften, Gesetzestexten und Rechtsverordnungen, aber keine Angst: es muss kein einziger Paragraph auswendig gelernt werden!

Ausbildungsvergütung

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro (brutto)
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro (brutto)
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro (brutto)

Anforderungsprofil

Du kannst Dich mit einem guten Realschulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsstand bei uns bewerben.
Insbesondere folgende persönliche Voraussetzungen sind für die Ausbildung von großer Bedeutung:

•    Du bist gut organisiert und sorgfältig in der Bearbeitung von Aufgaben?
•    Du behältst auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf?
•    Büroarbeit, Zahlen und Gesetze schrecken dich nicht ab?
•    Du hast Spaß im Umgang mit Menschen und bist gerne der Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger?

Dann bist du bei uns genau richtig. Das Bewerbungsverfahren läuft im 3. Quartal des Jahres. Halte also die Augen und Ohren offen. Die Stellenausschreibungen für unsere Ausbildungsplätze werden hier auf der Webseite sowie den regionalen Printmedien veröffentlicht.

Bachelor of Arts Public Administration (Duales Studium)

Studieren und dabei Geld verdienen

Die dreijährige Ausbildung zum Bachelor of Arts (Public Administration) bietet dir eine interessante und ebenso hochwertige Alternative zu einem herkömmlichen Studium, denn bei diesem kombinierten Bachelor-Studiengang werden Theorie und Praxis sinnvoll miteinander verzahnt.
Im Gegensatz zu anderen Studierenden erhältst du ein festes Gehalt, anstatt Studiengebühren zu zahlen. Anstelle von freiwilligen Praktika treten die zur Ausbildung gehörenden Praxisabschnitte.
Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung gehören zu den bestbezahlten Studierenden Deutschlands.
Du erhältst eine qualifizierte Ausbildung einerseits in der Praxis durch motivierte und engagierte Ausbilder/innen der Amtsverwaltung Nordsee-Treene sowie andererseits im Studium durch wissenschaftlich qualifizierte Dozent/innen an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz.
Du bekommst die Chance, eigenständig für die Menschen im Amtsgebiet in vielfältigen Aufgabengebieten tätig zu werden und dich dabei selbst zu verwirklichen.

Ausbildungsablauf

Deine Ausbildung absolvierst du im Beamtenverhältnis auf Widerruf, welches feierlich mit einer Vereidigung und der Entgegennahme einer Ernennungsurkunde am 1. August eines jeweiligen Jahres beginnt. Während der praktischen Ausbildungsphasen von insgesamt 13 Monaten kannst du dein erlerntes Wissen zumindest in den Schwerpunktbereichen Soziales, Finanzverwaltung, Recht, Sicherheit und Ordnung, Allgemeine Verwaltung und Personalsachbearbeitung unmittelbar zum Einsatz bringen. Des Weiteren wirst du auf selbstständige Sachbearbeitung vorbereitet und lernst wesentliche Aufgaben eines Fachbereichs mit den entsprechenden Rechtsvorschriften kennen.

Besoldung

Du erhältst monatlich 1.287,87 € brutto während der gesamten Ausbildung.

Anforderungsprofil

Du kannst dich mit dem Abitur oder der vollgültigen Fachhochschulreife bei uns bewerben. Mit guten Noten in Deutsch und Mathematik kannst du deine Einstellungschancen erhöhen. Zur Berufung in das im Beamtenverhältnis ist die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union, eines anderen Vertragsstaates der EU oder eines Drittstaates mit entsprechendem Anspruch (siehe §7 Abs.1 BeamtStG) erforderlich. Außerdem darfst Du nicht älter als 38 Jahre sein.

Insbesondere folgende persönliche Voraussetzungen sind für die Ausbildung von großer Bedeutung:

  • Interesse am Umgang mit Menschen
  • gute Ausdrucksfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an der Rechtsanwendung
  • Flexibilität
  • Lernbereitschaft
  • Interesse an kommunalen Geschehnissen und Dienstleistungen
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung SH

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung studieren die Auszubildenden des Amtes Nordsee-Treene 23 Monate lang an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Altenholz.

Die Anschrift lautet:


Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung

Rehmkamp10

24161 Altenholz

Anders als bei den meisten Studiengängen sitzt du nicht in überfüllten Hörsälen, sondern hast Vorlesungen in angenehmer Atmosphäre mit maximal 30 Studierenden, was eine möglichst individuelle Betreuung durch die Dozenten/innen der Fachhochschule ermöglicht.

Einige Vorlesungen werden jedoch im Vorlesungsverband abgehalten. Die Studierendenzahl überschreitet die Grenze von 90 in der Regel aber nicht.

Selbstverständlich erhältst du auch während der Studienzeiten bei Bedarf Unterstützung und Hilfestellungen seitens der Ausbildungsabteilung der Stadtverwaltung.

Daneben sind besondere Lehrveranstaltungen wie das Seminar oder das praxisbezogene Projekt vorgesehen.

Studieninhalte


Die Ausbildung zum Bachelor of Arts hat das Ziel, dir den Hochschulgrad „Bachelor“ und die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes zu erteilen.
Die dafür notwendigen Studieninhalte werden in Modulen (abgeschlossenen Studien- bzw. Lerneinheiten) vermittelt.

Die nachstehende Tabelle gibt Dir einen Überblick über die Fächer, die an der FH unter anderem gelehrt werden:

Juristische Fächer
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Sozialrecht
  • Staatsrecht
  • Kommunalrecht
  • Polizei- u. Ordnungsrecht
  • Europarecht
  • öffentliches Dienstrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • öffentliches Baurecht
  • Grundrechte
  • Beamtenrecht
  • Arbeits- und Tarifrecht
Wirtschaftswissenschaftliche Fächer
  • Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Externes Rechnungswesen
  • Kommunales Finanzmanagement
  • Finanz- und Steurwesen
Sozialwissenschaftliche Fächer
  • Soziologie

Wie anhand der Fächeranzahl bereits deutlich wird, liegt bei dieser Ausbildung der Schwerpunkt in den juristischen Fächern.
Die jeweiligen Module werden mit einem Leistungsnachweis oder einem Teilnahmenachweis abgeschlossen. Für jede abgeschlossene Lerneinheit werden nach der Modulprüfung Leistungspunkte (Credit-Points) vergeben.

Es gibt folgende Prüfungsformen im Rahmen der Modulprüfungen:

  • Klausuren
  • Fachgespräche
  • Hausarbeiten
  • Abfassen einer Seminararbeit
  • Schreiben einer Projektarbeit
  • Praxisprüfungen in Form eines Vortrages

Die Durchführung der Projektarbeit gibt dir die Möglichkeit, deine Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen und wissenschaftliches Arbeiten kennen zu lernen, indem du zusammen mit anderen Studierenden eines Fachbereiches einer Einstellungsbehörde und einer Dozentin/einem Dozenten Lösungsansätze für ein gegebenes, praktisches Problem des Fachbereichs der Einstellungsbehörde erarbeitest.

Die Bachelorprüfung besteht zum einen aus den Modulprüfungen (80 %) während des Studiums und zum anderen aus der Bachelorarbeit einschließlich eines Kolloquiums (20 %).

Am Ende eines jeden Praxismoduls ist von den Auszubildenden als praktische Prüfung ein Akten- bzw. Themenvortrag durchzuführen.

Perspektiven nach Abschluss der Ausbildung


Als Bachelor of Arts kannst Du in fast allen Fachbereichen der kommunalen Verwaltung eingesetzt werden. Du arbeitest selbstständig als Sachbearbeiter/in in einem Arbeitsgebiet, in dem Du stets versuchst, die Qualität von öffentlichen Dienstleistungen zu verbessern und das Wohl der Bürger/innen zu fördern. Häufig ist es notwendig, zwischen den Interessen der Bürger/innen und denen der Stadt zu vermitteln. Dabei musst Du in der Lage sein, teilweise sehr komplexe Rechtsvorschriften zu interpretieren und auf den Einzelfall anzuwenden.
Mit der Ausbildung zum Bachelor of Arts legst Du einen guten Grundstein für Deine Karriere. Berufliche Qualifizierungsmaßnahmen sind beispielsweise Master-Studiengänge oder ein Akademie-Studium.
Bei entsprechender Eignung ist ein Einsatz als Fachdienstleiter/in oder Abteilungsleiter/in möglich. Des Weiteren ist unter bestimmten Voraussetzungen der Aufstieg in den höheren Dienst denkbar.

Fachinformatiker(-in), Fachrichtung Systemintegration

Werden Sie Teil unseres Netzwerks!


Eine Ausbildung zum/zur Fachinformatiker(-in) ist vielseitig, spannend und bietet Dir ein weites Aufgabenspektrum. Als Fachinformatiker(-in) realisierst Du beispielsweise Lösungen für die Bereiche „Information“ und „Kommunikation“ und integrierst Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Ferner gehört es zu Deinen Aufgaben, bestehende Anwendungen zu testen, zu modifizieren und zu dokumentieren, Projekte durchzuführen und zu kontrollieren sowie der Software-Entwicklungswerkzeuge einzusetzen.
Die Ausbildung, die Du durchläufst, dauert drei Jahre. Deine theoretische Ausbildung absolvierst Du an der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Husum. Der Unterricht erfolgt in Blöcken mit einer Länge von jeweils 4-8 Wochen. Der praktische Part der Ausbildung findet im Amt Nordsee-Treene in Mildstedt statt. Dort wirst Du überwiegend in der IT-Abteilung, aber auch in anderen Fachdiensten eingesetzt.

Ausbildungsablauf


Die dreijährige Ausbildung beginnt immer zum 01. August des Jahres.
Du absolvierst Deine Ausbildungsabschnitte in verschiedenen Fachdiensten der Amtsverwaltung. Dabei spielt die IT-Abteilung eine besondere Rolle. Du wirst auf selbstständiges Arbeiten vorbereitet und lernst wesentliche Aufgaben eines Fachbereiches kennen. Es werden Dir unter anderem Kenntnisse in den folgenden Bereichen vermittelt: spezifische IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen (vernetzten und unvernetzten) Systemen planen und realisieren, z.B. zu Client-Server-Systemen, Mehrbenutzersystemen, Großrechnersystemen; IT-Systeme im eigenen Haus verwalten und betreiben; Projekte zur Konzeption, Installation, Erweiterung und Betreuung von Rechnersystemen oder -netzen verschiedenster Größe, einschließlich Geräten und Systemsoftware, im jeweiligen Einsatzgebiet (Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server, Festnetze oder Funknetze) leiten; den Markt für IT-Technologien und -Systeme, Hard- und Softwareprodukte beobachten; Anwenderschulungen organisieren und durchführen.
Am Ende eines Ausbildungsabschnittes stellt die Ausbilderin/der Ausbilder eine Beurteilung über die gezeigten Leistungen aus.

Ausbildungsvergütung


1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro (brutto)
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro (brutto)
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro (brutto)

Anforderungsprofil


Du kannst dich mit deinem Mittleren Schulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsstand bei uns bewerben.
Insbesondere folgende persönliche Voraussetzungen sind für die Ausbildung von großer Bedeutung:

technische sowie organisatorische Kenntnisse
strukturiertes, analytisches Denken
Interesse an Datenverarbeitung und Informatik
Kommunikations- und Teamfähigkeit

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung besuchst Du im Blockunterricht die berufliche Schule des Kreises Nordfriesland in Husum.
Die Anschrift lautet:

Hermann-Tast-Straße 10
25813 Husum

Telefon: 04841 8995-200
Telefax: 04841 8995-229

E-Mail: buero-ht(at)bs-husum.de


Perspektiven nach Abschluss der Ausbildung

Du kannst als Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Systemintegration nach abgeschlossener Ausbildung im IT-Bereich des öffentlichen Dienstes oder der freien Wirtschaft beschäftigt werden.

nach oben zurück