06. Sitzung am 05.11.20142015-04-13 00:00:00
 

Niederschrift
 
über die 6. öffentliche Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Hattstedt am 5. November 2014 in naturwissenschaftlichen Raum der Jens-Iwersen Schule in Hattstedt.
 
Beginn der Sitzung:  19.00 Uhr
Ende der Sitzung:  20.45 Uhr
 
Anwesend:
1.   Schulverbandvorsteherin Christel Schmidt
2.   Bürgermeister Reinhold Schaer
3.   Bürgermeister Ralf Heßmann
4.   Bürgermeister Jan Ingwersen
5.   Schulverbandvertreter Karl-Heinz Hansen
6.   Schulverbandsverterter Harald Nissen
7.   Schulverbandvertreterin Ilona Dethlefsen
8.   Schulverbandvertreter Stefan Nissen
9.   Schulverbandvertreterin Dörte Levsen
10.   Stellv. Schulverbandsvertreter Ralf Jacobsen (für Udo Maart)
 
Entschuldigt fehlt:
Schulverbandsvertreter Udo Maart
 
Außerdem sind anwesend:
Sven Bergmann (Elternbeirat)
Frau Esrom-Lutz (stellv. Schulleitung)
Manfred Thiel
Karina Iwersen
Oliver Tschoppe
Werner Meyer
Aileen Priebe, Amt Nordsee-Treene
ca. 5 Zuhörer
 
Schulverbandsvorsteherin Christel Schmidt eröffnet die Sitzung
der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Hattstedt . Sie begrüßt alle Anwesenden, besonders die Gäste, recht herzlich und stellt die ordnungs- und fristgemäße Ladung fest. Der Schulverbandsversammlung SV Hattstedt ist beschlussfähig.
Die Tagesordnung wird um folgenden Tagesordnungspunkt ergänzt: Laborbericht Rektorenzimmer. Dieser wird Top 10. Alle weiteren Punkte rutschen einen Punkt tiefer. Weitere Einwände gegen die Tagesordnung werden nicht erhoben.
 
Tagesordnung
1.   Einwohnerfragestunde
2.   Feststellung der Niederschrift über die Sitzung am
3.   Bericht der Schulverbandsvorsteherin
4.   Bericht des Bau- und Bewirtschaftungsausschussvorsitzenden
5.   Bericht der Schulleitung und der Elternbeiratsvorsitzenden
6.   Anfragen aus der Schulverbandsvertretung
7.   Schaffung einer Mensa
8.   Ausbesserungsarbeiten der Auffahrt und der Parkfläche Aula
9.   Vorstellung des Projektes : Schaffung von Parkplätzen
10.   Laborbericht Rektorenzimmer
11.   Erlass einer Haushaltssatzung 2015
Nicht öffentlich
12.   Personalangelegenheiten

1.  Einwohnerfragestunde
       
 

Es gibt keine Fragen.
 
 
2.   Feststellung der Niederschrift über die 5. Sitzung am 04.06.2014    
 
Karl-Heinz Hansen erwähnt, dass sein Name in der Anwesenheitsliste nicht genannt wurde. Mit dieser Änderung wird die Niederschrift einstimmig festgestellt.
 
 
3.   Bericht der Schulverbandsvorsteherin       
 
·   In der Zeit vom 18.10. - 19.10.2014 wurde in der Schule eingebrochen . Hierbei wurde eine Summe von ca. 730 € in bar gestohlen. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 5.000 €. Ebenfalls wurde die komplette Sporttasche von Frau Esrom-Lutz entwendet.
·   Der Container wurde im Oktober aufgestellt. Die allgemeinen Kosten belaufen sich für die zweite Krippengruppe auf 35.000 €, die bezuschussungsfähig sind. Der Eigenanteil des Schulverbandes und der Gemeinden beläuft sich auf ca. 8.000 €.
·   Die Leseintensivmaßnahme hat im August begonnen. Zusätzlich erhält die Schule nun fünf Förderstunden zusätzlich für die Kinder.
·   Im Bereich des Medienkonzeptes bedankt sich Frau Schmidt bei Stefan Nissen und überreicht ihm ein kleines Dankeschön. Im Moment sind ca. 50 % des eingeplanten Budgets ausgegeben. Die vom Schulverein finanzierten Laptops sind ebenfalls angekommen.
·   Es wird beschlossen, bei dem Wettbewerb „Schulhöfe für die Zukunft“ mitzumachen. Hierbei werden fertiggestellte Schulhöfe der letzten Jahre verglichen und bewertet. Für die Plätze 1 - 6 können hierbei sogar Geldpreise gewonnen werden.
 
 
4.   Bericht des Bau- und Bewirtschaftsausschussvorsitzenden       
 
Alle Punkte aus der letzten Sitzung des Ausschusses sind heute auch auf der Tagesordnung der Schulverbandssitzung zu finden.
Manfred Thiel reicht eine Übersicht der letzten Jahre über den aktiven Energieverbrauch der Schule und der Turnhalle. An der Photovoltaikanlage, die im Besitz der Schule ist, ist etwas defekt, da diese keinen Strom mehr liefert. In der Übersicht kann man deutlich erkennen, das Jahr für Jahr ständig der Verbrauch gesenkt wurde.
Die Zusammenarbeit mit der Firma die den Bürocontainer aufgestellt hat, war gewöhnungsbedürftig. Es wurde ein Punktfundament erstellt, anstatt eines Betonbodens. Manfred Thiel außert seine Bedenken, da die Zusammenarbeit und der Kontakt mit der Firma schwer war. Der Container an sich entspricht voll und ganz den Erwartungen, nur die Art und Weise des Aufbaus wird hier kritisiert.
 
 
5.   Bericht der Schulleitung und der Elternbeiratsvorsitzenden       
 
Momentan gibt es 6 Klassen an der Schule. Die Lehrer sind sehr zufrieden mit der jahrgangsübergreifenden Arbeit. Frau Schmidt und Frau Gabriel sind neu zum Team dazu gestoßen. Frau Schmidt als Mutterschutzvertretung.
In der Leseintensivmaßnahme des Kreises befinden sich momentan sechs Kinder. Frau Büll ist sehr zufrieden.
Ebenso sind die Landfrauen, Frau Ibsen und Herr Bergmann noch immer aktiv dabei und unterstützen den Plattdeutschunterricht an der Schule. Das Frühstücksprojekt wird von den Eltern am Donnerstag sehr gut unterstützt.
Die Klasse 3 - 4 beteiligt sich an der Matheolympiade in Husum.
Am 11.12.14 findet in der Turnhalle die Weihnachtsfeier statt. Alle sind herzlich willkommen.
Es wird angefragt, ob zu diversen Veranstaltungen, wie zum Beispiel einen Fußballturnier, der Bürgerbus geliehen werden könnte. Frau Schmidt sieht dort kein Problem. Bei Bedarf soll sich mit Udo Maart in Verbindung gesetzt werden.
Es wird angemerkt, dass bereits vor 4 Jahren in einigen Klassenräumen neue Gardinen angeschafft wurden. Die Gardinen in den anderen Klassenräumen sind mittlerweile nicht mehr vorzeigbar. Soweit im Haushalt noch Reste da sind, sollen Raum für Raum neue Gardinen angeschafft werden. Hierbei soll auch noch besprochen werden, ob tatsächlich Gardinen angeschafft werden sollen, oder Plissees, Rollos oder ähnliches.
 
Der Elterbeiratsvorsitzende Sven Bergmann stellt sich vor.
 
 
6.  Anfragen aus der Schulverbandsvertretung       
 
·   Ralf Heßmann spricht an, dass für die Asylberwerber eine Stätte gefunden werden soll, in der die Sprachausbildung gefördert werden kann. Nachmittags kann ein Raum in der Schule genutzt werden.
·   Es wird angefragt, ob die Brandschutzerziehnung in den letzten Jahren aktiv gefördert wurde, da in den letzten zwei Jahren die Freiwillige Feuerwehr nicht an der Schule war. Es soll geplant werden, für jede Klasse einen Vormittag einzurichten, an dem über Brandschutz aufgeklärt werden soll. Ansprechpartner ist Gunnar Neumann von der Freiwilligen Feuerwehr.
 
 
7.   Schaffung einer Mensa    
 
Nach dem der Bau- und Bewirtschaftungsausschuss Pläne für die Erweiterung und Sanierung der Essplätze konkretisiert hat, haben sich die Elternvertreter Gedanken über den aktuellen Zustand gemacht. Die Kinder sollen bei Tageslicht essen können. Momentan wird die Maßnahme nicht gefördert. Es soll bei der Deutschen Ernährungsgesellschaft nachgehakt werden, inwiefern dieses Projekt bezuschusst werden kann. Die Gesellschaft bietet an, die Kosten für die Planung zu übernehmen.
Der Schulverband ist sich einig, dass der momentane IST-Zustand der Essecke nicht optimal ist. Allerdings soll der Umbau besser vorbereitet werden, damit dieser auch optimal umgesetzt werden kann. Da die Planungskosten von der DGE übernommen werden, soll auf diesem Weg ein Fachmann mit einbezogen werden.
Gespräche mit Hartmut Sethe werden aufgenommen.
 
 
8.   Ausbesserungsarbeiten der Auffahrt und der Parkfläche Aula    
 
Der Zustand der Zuwegung zur Aula ist schlecht. Der Asphaltschredder weist tiefe Löcher auf. Da die Jahreszeit momentan nicht optimal ist, um den Asphalt zu erneuern, sollen diesen Winter die aktuellen Löcher erstmal wieder geschlossen werden. Spätestens im nächsten Frühjahr soll der Zustand neu beraten werden. Herr Trieloff vom Amt soll hierbei mit einbezogen werden.
Die Schulverbandsvertretung beschließt dieses mit einer Enthaltung.
 
 
9.   Vorstellung des Projektes : Schaffung von Parkplätzen     
 
Die Parksituation rund um das Schulgebäude ist kritisch zu sehen. Durch die massive Nutzung der Schulräumlichkeiten kommt es zu Engpässen bei den Parkmöglichkeiten. Zu den Morgen- und Mittagsstunden kommt es häufig zum Chaos, da die Eltern ihre Kinder zur Schule und hauptsächlich in die Einrichtungen der Brückengruppe bringen und abholen.
Die Fläche am ehemaligen Schwimmbad und der angrenzende Fahrradstellplatz wären hierfür optimal. Diese Fläche könnte dann auch am Wochenende für die Sporthalle genutzt werden. Die Maßnahme könnte frühestens nächstes Jahr umgesetzt werden. Bernd Trieloff soll hierbei den Schulverband fachlich beraten.
Die Idee wird von den Schulverbandvertretern als positiv aufgenommen. Die Schulverbandsvertretung stimmt der Umsetzung der Fläche als Parkplatz mit einer Enthaltung zu.
 
 
10.   Laborbericht Rektorenzimmer
 
Es wurden damals 900 € für die Entnahme und Auswertung der Bodenprobe bezahlt. Ende April wurden die Testergebnisse anscheinend zum Amt zurückgeschickt. Diese müssen dort liegen geblieben sein.
Frau Schmidt liegen nun die Ergebnisse der Bodenprobe vor. Es liegen deutlich erhö hte VOC Werte vor. Empfehlung vom Fachmann wäre hier, den alten Teppich rauszunehmen und einen neuen naturbelassenen Bodenbelag ohne Kleber zu wählen. Ansonsten werden die Ausdünstungen und der Geruch nicht verschwinden.
Die Schulverbandsvertretung beschließt einstimmig die Erneuerung des Bodenbelages und das Abtragen von alten Kleberresten.
 
 
11.  Erlass einer Haushaltssatzung 2015       
 
Schulverbandsvorsteherin Schmidt erläutert die Haushaltssatzung des Schulverb andes für das Haushaltsjahr 2015
Der Schulverband beschließt einstimmig den Erlass der Haushaltssatzung 2015. Die zur Umsetzung anstehenden Projekte (siehe TOP 8 – 9 und 10) sind nicht im Haushaltsplan enthalten und sollen auf Wunsch der Nachbargemeinden über einen Nachtrag finanziert werden.
 
 
 
Für den nichtöffentlichen Teil bittet die Schulverbandvorsteherin die Öffentlichkeit den Raum zu verlassen.
 
Nicht öffentlich:
 
12.   Personalangelegenheiten      
 
…..
 
Die Öffentlichkeit wird wieder hergestellt.
 
Schulverbandvorsteherin Christel Schmidt bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und beendet die Sitzung um 20.45 Uhr.
 
 
 
 
Schulverbandvorsteherin       Schriftführerin


Dokumente:
06 Sitzung am 05 [
PDF: 84 KB] [Microsoft-DOC: 81 KB]
 
Zurück