Sprungziele
Inhalt

Süderhöft

Infos über Süderhöft

Die Gemeinde Süderhöft ist die kleinste selbständige Gemeinde im Amt Nordsee-Treene. Sie gehört zum Kirchspiel Schwabstedt und hat z. Zt. 19 Einwohner (Stand: 30.09.2015), davon 4 Kinder. Reizvoll zwischen Marsch und Geest gelegen, herrscht in diesem Dorf noch "Urdemokratie". Alle Entscheidungen, die das Dorf betreffen, werden von allen Bürgerinnen und Bürgern in einer Gemeindeversammlung selbst herbeigeführt. Ein Bürgermeister und zwei Stellvertreter repräsentieren diese kleine Gemeinde mit eigenem Jagdbezirk. Eine Straße, an der einige hübsche Reetdachhäuser liegen, führt durch den Ort. Über die Treenebrücke gelangt man in die Landschaft Stapelholm.

Die Kinder aus Süderhöft fahren mit dem Bus in den Kindergarten oder die Grundschule nach Schwabstedt und die älteren zu den weiterführenden Schulen nach Friedrichstadt oder Husum. In alten Büchern wird erzählt, dass 1619 die Süderhöfterin Meye Muhl als "Hexe von Süderhöft" in Schwabstedt verbrannt worden ist. Die unglückliche Meye war die letzte, die Opfer dieses unseligen Irrwahns jener Zeit geworden ist.

Sitzungstermine

GV Protokolle

GV Protokolle - Archiv

Ortsrecht

Bebauungs- und Flächennutzungspläne

Hebesätze / Steuern

Grundsteuer

Grundsteuer A: 380 v.H.
(für land- und forstwirtschaftliche Betriebe)

Grundsteuer B: 425 v.H.
(für Grundstücke)

Gewerbesteuer 380 v.H.
Hundesteuer 120,00 € (1. Hund)
120,00 € (2. Hund)
120,00 € (weitere Hunde)
Zweitwohnungsteuer  

Freiwillige Feuerwehr

Die Gemeinde Süderhöft hat keine eigene Feuerwehr. Der Brandschutz wird durch die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hude sichergestellt.

Karte wird geladen...

nach oben zurück